Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Traumurlaub in der Dominikanischen Republik

domrep postkarte sentamo

Unsere Postkarte aus ... der Dominikanischen Repbublik

¡Hola!
Sonnige Grüße aus der DomRep! Wir sind völlig verzaubert von den paradiesischen Stränden mit dem glasklaren Wasser, den freundlichen Menschen und den ganzen Naturparks. Das bunte Korallenriff, das wir gestern beim Schnorcheln gesehen haben, war unbeschreiblich schön! Wir haben auch schon die Ruinas de la Isabela besucht und uns wie Christopher Columbus gefühlt.

Dominikanische Republik - Trauen Sie Ihren Augen!


Schon Christopher Columbus bezeichnete die Insel Hispaniola als „das schönste, was ein menschliches Auge je sah“. Seitdem hat sich in der heutigen Dominikanischen Republik zwar einiges verändert, dennoch hat dieses Zitat seine Aussagekraft in keinerlei Hinsicht verloren.
Zweifelsohne versetzt dieser karibische Sonnenstaat jeden Besucher in Erstaunen: Die Dominikanische Republik begeistert vor allem mit weißen Sandstränden, hohen Palmen und türkisblauem Wasser. Auf den zweiten Blick überrascht die Dominikanische Republik jedoch mit einer landschaftlich ungeahnten Vielfalt.
Sie werden es mit eigenen Augen erleben: Die Landschaft bietet sogar noch viel mehr Postkartenmotive und Abenteuer als die traumhaften Strände!
Auf einer Tour ins Innere des Landes schweift Ihr Blick auf die schier endlos grünen Weiten der Nationalparks, eine hoch aufragende Bergwelt im Zentrum des Landes und eine spannende Flora und Fauna.

Dominikanische Republik - der Duft


Einen unvergleichlichen Rausch der Farben und Gerüche erleben Sie auf einem der vielen dominikanischen Märkte. Vor allem die Hauptstadt Santo Domingo hat einige exotische Gerüche zu bieten: Überall duftet es nach frischen Kräutern, edlen Zigarren und dem aromatischen Kaffee, der in diesem Land in rauen Mengen angebaut wird.

Dominikanische Republik - das Hörerlebnis


An jeder Ecke, aus jedem Haus und aus jedem Freiluft-Restaurant an den Strandpromenaden hört man die lateinamerikanische Musik – eine leicht zugängliche und fröhliche Musik, die immer für gute Laune sorgt und deren Texte die meisten Menschen zum Lachen bringen.
Der romantische und verführerische Rhythmus, zu dem Salsa, Merengue oder Cumbia getanzt wird, ist ein wahrer Ohrenschmaus und bringt Sie bei einem leckeren Cocktail am Strand in die perfekte Urlaubsstimmung.

Dominikanische Republik - der Geschmack


Die Dominikanische Republik ist von Natur aus ein Schlaraffenland: Unzählige exotische Früchte, aromatisches Gemüse und pikante Gewürze – Feinschmecker werden in diesem Land keinesfalls enttäuscht.
Es gibt eine Vielzahl an raffinierten und luxuriösen Restaurants mit Gourmetspeisekarten, die ihre Gäste mit einzigartigen kulinarischen Erlebnissen verwöhnen.
Darüber hinaus sind die Gerichte zumeist geschmacklich äußerst vielseitig. Die dominikanische Küche zeichnet sich vor allem durch ihre Würze aus, die sie durch indianische, spanische und internationale Einflüsse erhielt.
Die Grundlage der dominikanischen Rezepte kommt von natürlichen Rezepten aus der kreolischen Küche. Ähnlich wie die Speisen in Zentral- und Südamerika werden sie zumeist mit Reis, Fisch und anderen Meeresfrüchten, Fleisch und Gemüse sowie leichten Gewürzen oder Kokosnuss zubereitet.

Dominikanische Republik - sich einfach wohlfühlen


Traumstrände, kristallklares Wasser und endlose Korallenriffe: In der Dominikanischen Republik erleben Sie das unvergleichliche Karibikflair. Die pudersandigen Strände gehören zu den schönsten und meistbesuchten Stränden der Karibik und sorgen für einzigartige Wohlfühlmomente. Die Sandqualität auf den insgesamt über 1.280 Kilometer Küstenlinie ist keineswegs mit der von europäischen Stränden zu vergleichen. Hier können Sie unter schattenspendenden Kokospalmen vom Alltag abschalten und die Seele baumeln lassen.

Regionen in der Dominikanischen Republik


Regionen in der Dominikanischen Republik

Übersicht

wetter & Klima

Das Wetter in der Dominikanischen Republik ist dank der Lage in der Karibik das ganze Jahr über hervorragend. Im Sommer liegen die durchschnittlichen Temperaturen bei 26 Grad. Zeitweise steigen die Temperaturen auf bis zu 32 Grad. Die wärmste Zeit des Jahres ist im Zeitraum zwischen Juni und September. Im Winter bewegen sich die Temperaturen nur um 19 Grad.

Das Klima in den Berggebieten der Dominkanischen Republik ist kühler, dort sinken die Temperaturen auf bis zu 5 Grad. Die Regenzeit variiert je nach Region des Landes. Im Süden regnet es regelmäßig sporadisch in den Monaten Mai und Juni sowie von September bis November. Im Norden sind Regenfälle in den Wintermonaten von Dezember bis Februar häufiger. Es regnet meist zwar heftig, dafür aber nur sehr kurz.

Wissen wo die Reise hingeht

Wie sind die Einreisebestimmungen?

Für die Einreise in die Dominikanische Republik benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate lang gültig ist. Kinder benötigen einen Ausweis mit Foto. Zusätzlich muss bei der Einreise eine Touristenkarte für 10 US-Dollar erworben werden, die eine Gültigkeit von 60 Tagen hat. Weitere Einreisebestimmungen in die Dominikanische Republik machen die Vorlage des Hin- und Rückflugtickets bei der Einreise erforderlich. Falls Ihr Urlaub länger als 60 Tage dauert, muss eine kostenpflichtige Verlängerung beim zuständigen Ausländeramt beantragt werden.
 

Welche Impfungen benötige ich im Vorfeld?

Für die Einreise sind keine speziellen Impfungen in der Dominikanischen Republik vorgeschrieben, es wird jedoch empfohlen, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
 

Mit welcher Währung wird in meinem Reiseland bezahlt?

Der Dominikanische Peso ist die offizielle Währungseinheit in der Dominikanischen Republik. Es gibt Münzen zu 1, 5, 10 und 25 Peso sowie Scheine zu 20, 50, 100, 200, 500, 1.000 und 2.000 Peso. Allerdings hat sich mittlerweile der US-Dollar zu einer gängigen Zweitwährung entwickelt. 100 Peso entsprechen etwa einem Wert von 2 Euro.
 

Welche Sprachen werden hier gesprochen?

Die offizielle Landessprache ist Spanisch, allerdings weicht die Sprache von dem in Spanien gesprochenen Spanisch vielfach ab, da sie mit vielen anglo-amerikanischen Ausdrücken durchgemischt wurde. Außerdem gibt es viele Menschen haitianischer Abstammung, die haitianisches Kreolisch und zum Teil auch Französisch sprechen. Durch den starken Einfluss der USA ist die Kommunikation mit den freundlichen, hilfsbereiten Einheimischen meist auch auf Englisch kein Problem.
 

Wie hoch ist der Zeitunterschied zu Deutschland?

Die Zeitverschiebung zwischen Deutschland und der Dominikanischen Republik beträgt minus 5 Stunden und während der Sommerzeit minus 6 Stunden.
 

Was muss ich verzollen?

Möchten Sie Pflanzen, Gemüse, Früchte oder Blumen einführen, benötigen Sie die Genehmigung des Landwirtschaftsministeriums in Santo Domingo. Für die Mitnahme von Hunden und Katzen ist ein tierärztliches Gesundheitszeugnis erforderlich, das mindestens 15 Tage vor Ankunft ausgestellt wurde. Darüber hinaus benötigen Sie ein Tollwutimpfzeugnis, aus welchem hervorgeht, dass die Impfung mindestens 30 Tage, aber höchstens 12 Monate zurückliegt. Für andere Tiere ist eine Einfuhrgenehmigung des Landwirtschaftsministeriums in Santo Domingo erforderlich. Einfuhrverbote bestehen generell für Waffen, Drogen und frische Lebensmittel wie Wurst, Fleisch und Käse.
 

Wie lange dauert mein Flug?

Die durchschnittliche Flugzeit in die Dominikanische Republik beträgt knapp 9 Stunden.
 

Wie lautet die Vorwahl des Landes?

Die dominikanische Vorwahl lautet +1.
 

Finger weg von… .!

Obwohl die Dominikanische Republik als eines der sichersten Länder des Kontinentes gilt, ist die Kriminalität im Land nicht zu unterschätzen. Aus diesem Grund sollten Ausflüge nur mit ansässigen renommierten Touristikunternehmen mit Versicherungsschutz durchgeführt werden. Beachten Sie, dass wichtige Dokumente (Flugschein, Reisepass, Führerschein, Adressenlisten etc.) nur in Kopien mitgeführt und Originale im Safe des Hotels hinterlegt werden sollten.

Besonders vorsichtig sollten Sie auch im Straßenverkehr sein. Die Dominikaner hegen einen äußerst aggressiven Fahrstil, was häufig zu einer Nichtbeachtung der Verkehrsregeln führt. Aus diesem Grunde ist ein besonders umsichtiges und defensives Verhalten ratsam, wenn Sie per Mietwagen unterwegs sind. Insgesamt ist das Straßennetz zwischen den verschiedenen Touristenzentren allerdings gut ausgebaut.
Achten Sie auch darauf, ausschließlich Wasser sicheren Ursprungs trinken (z.B. Flaschenwasser), nie Leitungswasser. Eiswürfel sollten Sie nur dann konsumieren, wenn sie auch sicher mit aufbereitetem Wasser hergestellt wurden.

Daran kommen Sie nicht vorbei

Sie wollten die berühmte Bacardi-Insel schon immer einmal mit eigenen Augen erleben und am weißen Strand eine leckere Piña Colada schlürfen? Die Cayo Levantado gilt als die traumhafte Insel aus dem Werbespot und hat sich zu einer wahren Touristenattraktion entwickelt. Von Santa Barbara de Samana ist die paradiesische Insel in nur 15 Minuten mit dem Boot zu erreichen.

Neben den vielen beeindruckenden Stränden hat die Dominikanische Republik eine ganze Reihe Sehenswürdigkeiten zu bieten, die Sie auf Ihrer Reise in den Sonnenstaat nicht verpassen sollten. Denn eine Tour ins Innere der Insel wird Ihnen so vorkommen, als wären Sie in einer anderen Welt. Ein Ausflug nach El Limón bringt Sie zu einem tosenden Wasserfall, der besonders am Morgen beeindruckend ist, wenn er von der Sonne bestrahlt wird.

Darüber hinaus warten zahlreiche Nationalparks mit einer großen Artenvielfalt auf Sie. Einer der schönsten des Landes ist der Nationalpark Los Haitises, der nur vom Wasser aus zu erreichen ist. Er gehört zu den noch weitgehend unberührten tropischen Regenwäldern der Karibik und ermöglicht tolle Ausflüge durch die Mangroven. So erhalten Sie einen guten Einblick in die ursprüngliche Natur der Karibik-Insel.